Behinderten-Projekt Thikwa

 

Das Projekt Thikwa hat sich vorgenommen, für einen Behinderten der Theaterwerkstatt Thikwa ein Notebook einzurichten.

Projektteam: Sebasian Andres, Fred Brockstedt,Ralf Vögtle, Jean-Christophe Duberga

Ziel ist:

Sprachausgabe    * Erledigt

Nachrüstung eines Touchpanels   *Erledigt

Integration einer Bildschirmtastatur, die auch für Menschen mit motorischen Einschränkungen bedienbar ist

Fortsetzung durch das Programm keyspeak, Beta Release wird bereits eingesetzt.

 

Projektfortschritt

Neue Software - das Programm "keyspeak - GPL V2"

Dowload: keyspeak

Oktober 2013

Das Programm wurde in der Zwischenzeit aktiv benutzt, wir haben nun einige Verbesseungen vorgenommen, u.a.:

1:Beseitigung eines Softwarefehlers (UTF-8).

2:Den ehemals nicht vorhanden evtouch-Treiber für den Externen Touchscreen haben wir entfernt, der Screen wird mittlerweile vom Kernel unterstützt.

3: Farben und Layout des Keyboards wurden angepasst.

Das Theater Thikwa beabsichtigt das umgerüstete Notebook in einer Theatervorstellung einzusetzen.

Das Programm keyspeak

 Die Optionen

Beim Start des Programms können folgende Optionen mitgegeben werden:

  --help    Diese Hilfe anzeigen
  --fullscreen     Voller Bilschirm (Standart: Nein)
  --resolution     w h Auflösung einstellen (Standart: w1200 h600)
  --keyboard      (abc..).xml Diese Tastatur laden (Standart =de.xml)

Beispiele:

 keyspeak  --keyboard /usr/local/share/keyspeak/de.xml --resolution w1280 h1024

Fragen bitte an: kontakt(at)belug.de

Als Sprachsynthesizer dient "espeak", es ist mittlerweile in allen Distributionen enthalten. Die Sprachausgabe erfolgt schon beim Tastendruck, es kann per Maus oder Tochscreen bedient werden. Ein druck auf den Start Knopf bewirkt das komplette vorlesen des geschriebenen Textes. Beendet wird mit Alt + F4 oder der Esc Taste.

Abhängikeiten:

Das Programm benötigt neben dem oben erwähnten "espeak" einige zusätzliche Softwarepakete:

libxml++-devel, gtkmm24-devel, cairomm-devel, SDL-devel, automake, gcc-c++

Installation nach dem auspacken: im Verzeichniss "keyspeak": sh autogen.sh, danach ein ./configure und ein

make & make install.

Dezember 2007 - Februar 2008

Schwierigkeiten bei der Bedienung des Gnome Online Keyboards (Gok), veranlassten uns eine neue Software zu schreiben. Eine Bildschirmtastatur die es Andre möglich macht einfach nur zu schreiben. Bei Tastendruck wird der entsprechende Buchstabe vorgelesen, auf Wunsch auch der bereits geschriebene Text. Das Programm "keyspeak" befindet sich noch in einem frühen Stadium, wird aber bereits von Andre mit Begeisterung benuzt.  Um möglichst wenige Abhängigkeiten zu haben verwenden wir espeak, das auf allen Plattformen zur Verfügung steht, die Tastatur wird über eine XML-Datei angepasst. Geplant ist eine Speicherung der geschriebenen Texte ohne großen Aufwand, des weiteren die Möglichkeit direkt eine Email zu schreiben. In Kürze werden wir ein Release von keyspeak hier zur Verfügung stellen.

 

Konfiguration:

Auf dem Notebook wurde ein Debian stable installiert.
Zur besseren Lesbarkeit wurde die Bildschirmschrift vergrößert.